Loading...
de

Benutzer-Blogs

Suchergebnisse für: asien
Raphael
© 2020 | Raphael Grant


Der Telezkoje-See im Altai-Gebirge in Russland. Einheimische nennen ihn Altyn Kol – „Goldener See“. Laut einer Legende waren die Götter einst sehr verärgert über die Menschen. Beim Weidegang begann das Vieh zu sterben, in den Wäldern verschwanden die Tiere, die Flüsse waren plötzlich ohne Fische. Selbst die Bienen verließen ihre Heimstätten. Ein Mensch versteckte einst einen Goldbarren. Als die Not immer größer wurde, wollte er diesen Barren gegen Essen tauschen. Doch dieses Vorhaben gelang ihm nicht, daraufhin warf er ihn in den See und sprang selbst hinein.


Der Altai ist einer der rätselhaftesten Orte in Russland - das so genannte „Zentrum der Welt“, wo man eine „Drachen“-Gesundheit erwerben, den „Toten See“ und „Teufelsfinger“ sehen kann. Mit diesem Ort sind zahlreiche Mythen verbunden, darunter über das sagenumwobene Shambhala.


Lageplan:


Raphael
© 2020 |Raphael Grant



Die Höhe des Klyuchevskaya-Vulkan im Osten der Halbinsel KamtschatkaRussland beträgt 4754 Meter über dem Meeresspiegel. In den letzten hundert Jahren brach dieser Vulkan Dutzende Male aus.


Am 2. März 2020 erwachte der Berg wieder und warf Dampf und Asche auf sechstausend Meter.


Vor einigen Tagen berichteten Wissenschaftler,dass die Lava, die den Hang hinunterfloss, eine starke Ansammlung von Schlammströmen verursachte. Darüber hinaus interagiert es mit Gletschern, was zu thermischen Explosionen aufgrund der blitzschnellen Verdunstung von Wasser führt.


Lageplan:



Kasper
© 2020 | Ajiex Dharma


Schäfchenschnecke (Kleptoplastid)  im Indischen Ozean vor Bali, Indonesien


Dies ist kein Schaf aus dem All oder aus einer Zeichentrickserie. Das faszinierend süße Tier gibt es wirklich. Es ist die Meeresschnecke Costasiella kuroshimae. Sie ist nur etwa drei bis sieben Millimeter groß und ein genauso begehrtes wie schwieriges Motiv für Unterwasserfotografen.


Bleibts Dahoam und bleibts Gsund!!!


Lageplan:



Raphael
© 2020 | Raphael Grant


Die Zahl der Länder, in denen Coronavirus-Fälle fixiert wurden, ist auf über 100 gestiegen – als letzte wurden Zypern, die Mongolei und Brunei betroffen.

Foto: Gähnende Leere um Kaaba – muslimisches Heiligtum im Innenhof der Moschee al-Masdschid al-Harām in Mekka, Saudi-Arabien.


Lageplan:


Raphael
© 2020 | Raphael Grant


Zunderschwamm an einer Birke mit Morgentau in Sibirien!


Lageplan:


Raphael
© 2020 | Raphael Grant


Schachtelhalm der unbewohnten Feldinsel Urup


Lageplan:




Raphael
© 2020 | Raphael Grant


Der Birken in einem See eines Seitenarm der Wiljui in der Nähe von Tschernyschewski, Sacha, Sibirien, Russland.


Tschernyschewski liegt ca. 65 Autostunden (4377 km) Nördlich von Irkusk.


Lageplan:



Raphael

© 2020 | Raphael Grant


Der Elch schwimmt in einem See eines Seitenarm der Wiljui in der Nähe von Tschernyschewski, Sacha, Sibirien, Russland.


Tschernyschewski liegt ca. 65 Autostunden (4377 km) Nördlich von Irkusk.


Lageplan:



Raphael

© 2020 | Raphael Grant


Wandern in einem verschneiten Wald am Ufer des Jenissei in Krasnojarsk bei -30°C am 12. Jan. 2020.


Lageplan:




Seiten: 1 2 »